Kunst-Sommer

Der Weserpark verwandelt sich in diesem Sommer in eine faszinierende Kunstgalerie: Im Lichthof vor P&C präsentieren zahlreiche Künstler und Kunstschaffende in wechselnden Einzelausstellungen ihre beeindruckenden Arbeiten. Besucherinnen und Besucher haben hier die Möglichkeit, sich von der Vielzahl an Kunstwerken inspirieren zu lassen und mit den Künstlern persönlich in Kontakt zu treten. Die Ausstellungen im Weserpark umfassen unterschiedliche Genres und Stilrichtungen und lassen garantiert das Herz jedes Kunstliebhabers höherschlagen. Alle präsentierten Gemälde sind Einzelanfertigungen und veranschaulichen auf wirkungsvolle Weise, was man mit viel Hingabe und einer außergewöhnlichen Begabung auf einer Leinwand erschaffen kann. Wer seine Sammlung zu Hause um neue Unikate erweitern möchte, sollte dem Kunst-Sommer im Weserpark in den kommenden Wochen auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Den Anfang macht Jorge Lázaro Pérez Fraga, besser bekannt unter seinem Künstlernamen „Papucho“. In seinen Gemälden hebt der gebürtige Kubaner die alltägliche Umgebung aus der Normalität heraus und lässt urbane Landschaften surrealistisch miteinander verschmelzen. Damit gibt der talentierte Künstler der realen, nur unbewusst wahrgenommenen Alltagsszenerie eine neue, lebendige Identität und versetzt Besucher beim Anblick seiner Bilder in Staunen. Auch Innenarchitekt Mehran B. Shirazi präsentiert im Rahmen des Kunst-Sommers seine Werke im Weserpark. Der seit 1986 in Deutschland lebende Freizeitkünstler hat sich auf den Bereich Möbel, Design und Grafik spezialisiert. Sein kreatives Potenzial entfaltet Mehran auf der Leinwand sowohl mit Ölfarben als auch mit Acryl und Aquarell. Seine Motive beinhalten dabei vorrangig Landschaften, Stillleben, Blumen, Aktmalerei und Porträts.

Unter den Teilnehmern des Kunst-Sommers im Weserpark finden sich jedoch nicht nur Herren, auch einige Damen aus der Künstler-Szene sind mit von der Partie. Ingenieurin Svetlana Tkachenko kommt aus Usbekistan und legt bei ihren Arbeiten hohen Wert auf Präzision und eine realistische Darstellungsweise – insbesondere der menschliche Gesichtsausdruck fordert die Künstlerin heraus. Eine weitere Vorliebe der Kunstschaffenden sind zudem Ballerinas und Naturmotive, welche sie im Stil der klassischen Malerei gestaltet. Delia Nordhaus ist Leiterin und Kuratorin der Produzentengalerie „Upcycling Galerie Wallerie“ und lässt in ihren Werken unsichtbar im Raum Liegendes sichtbar werden. Neben Porträt– und Wandmalereien, Buchillustrationen und Raumgestaltungen gehören auch freie Kunstprojekte und Installationen zum Portfolio der Bremerin.